Kostenloses Konzert auf dem Friedhof Friedrichswerder

Mads Elung-Jensen singt alte, deutsche Liede. (Foto: Esben Elung-Jensen)
Berlin: Kapelle Friedhof Friedrichswerder | Kreuzberg.

Für Sonntag, 27. August, lädt der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte zu einem Konzert in die Kapelle des Friedhofs Friedrichswerder ein. Es ist Teil einer Konzertreihe zum „Trost in Trauer“, genannt „Abendempfindung“.



Musik bekannter Komponisten, darunter Lieder wie „Lili Marleen“, „Sag mir wo die Blumen sind“ und „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, die einst Künstlerinnen wie Marlene Dietrich, Lili Palmer und Hildegard Knef sangen, werden dabei präsentiert.

Verantwortlich für das Konzert ist Tenor Mads Elung-Jensen. Er beschäftigt sich überwiegend mit deutscher Unterhaltungsmusik aus dem 20. Jahrhundert. Seit April schon lädt er Interessierte zu seinen Vorführungen ein. Jeden letzten Sonntag des Monats singt er mit verschiedenen Kollegen in der Kapelle des Friedhofs Friedrichswerder an der Bergmannstraße. „Der Inhalt der Programme ist sorgfältig ausgesucht, damit die Konzerte sowohl Freiraum für Trauernde sein als auch normale Konzertbesucher ansprechen können“, so Elung-Jensen. Begleitet wird er bei seinen Auftritten von seinem langjährigen Duo-Partner Dirk Rave am Akkordeon. Die beiden tourten auch bereits mit einem Kabarett-Programm durch Deutschland und Dänemark.

Das nächste Konzert am 27. August beginnt um 17 Uhr. Die Kapelle im Friedhof Friedrichswerder befindet sich in der Bergmannstraße 42-44. Der Eintritt ist frei. Die Künstler freuen sich über jede Spende. ph
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.