Kunst von Wohnungslosen

Berlin: Gitschiner 15 | Kreuzberg. Im Sozial- und Kulturzentrum Gitschiner 15 ist bis zum 29. Januar die Ausstellung "This is where I live – Ich und meine Stadt" zu sehen. Sie zeigt Kunstwerke von wohnungslosen oder ehemals wohnungslosen Menschen aus London, New York und Melbourne. Die Schau entstand als internationaler Austausch von Einrichtungen, die obdachlosen und einkommensarmen Erwachsenen die Möglichkeit bieten, sich handwerklich und kreativ zu betätigen. So wie in der Gitschiner Straße 15, wo die Besucher nicht nur malen, sondern auch Musik machen, schreinern oder Fahrräder reparieren können. Die dortigen Künstler haben im Gegenzug jeweils vier Bilder nach Großbritannien, Australien und in die USA geschickt. Die Ausstellung in ihren Räumen ist Montag bis Mittwoch von 9 bis 17 Uhr, Donnerstag von 11 bis 17 Uhr und Freitag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.