Literatur mit und ohne Lokalkolorit: 18. Lange Buchnacht findet in Kreuzberg statt

Wann? 04.06.2016 15:00 Uhr

Wo? Lange Buchnacht, Oranienstraße, Berlin DE
Literatur an 30 Orten und natürlich auch auf der Straße. Das bietet die lange Buchnacht. (Foto: Jörg Schaper)
Berlin: Lange Buchnacht |

Kreuzberg. Es geht um „Mörderische Häppchen“, „Uhren, die nicht ticken“ oder „Die Erfindung der deutschen Grammatik“. Das sind nur drei Titel aus dem Programm der diesjährigen langen Buchnacht.

Am Sonnabend, 4. Juni, findet der Lesemarathon rund um die Oranienstraße zum 18. Mal statt. An mehr als 30 Orten gibt es vom Nachmittag bis nach Mitternacht insgesamt rund 100 Veranstaltungen. Rezitiert wird nicht nur in Buchhandlungen oder Kultureinrichtungen, sondern auch in Läden, Lokalen, Clubs und in der Kirche. Lieder, Kunst und Performance spielen an manchen Orten ebenfalls eine Rolle.

Selbstverständlich finden die Besucher auch alle Lesesparten, von Lyrik und Kurzgeschichten über Belletristik bis zum Sachbuch. Bücher zu zeitgenössischen und gesellschaftlichen Trends, Krimis, Erotik, Humor.

Nicht zu vergessen die Literatur mit Lokalkolorit. Dazu gehört zum Beispiel Elvira Surrmanns „Kreuzberger Miniaturen“, aus denen die Autorin ab 18.45 Uhr im Blauhaus Hillmann, Oranienstraße 20, vorträgt. Philip Meinhold präsentiert seine Texte mit dem Titel „Kreuzberg, mon amour?“ um 19.30 Uhr im „Schnapphahn in der Babinischen Republik“, Dresdner Straße 14. Auch in Stefan Reineckes Biografie über den Grünen-Bundestagabgeordneten Hans-Christian Ströbele spielt Kreuzberg eine wichtige Rolle. Beide treffen sich um 20 Uhr zur Lesung mit anschließendem Gespräch in der St. Thomas-Kirche am Mariannenplatz. Volker Hauptvogels „Fleischers Blues“ ist eine Erinnerungsgeschichte an die gute alte Zeit der 1970er und 80er Jahre. Sie wird ab 23.15 Uhr im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a, erneut lebendig.

Beginn der Veranstaltungen ist um 15 Uhr mit der Vernissage einer Cartoon-Ausstellung, die im TheaterSpielRaum im Bethanien, Mariannenplatz 2, gezeigt wird. Auch nach 0 Uhr geht es noch an zwei Orten weiter. Im „Goldenen Hahn“, Oranienstraße 14a, wird der traditionelle Ausklang mit Überraschungsgästen gefeiert, im „Pawlows Whiskey-Club“, Dresdner Straße 125, gibt es lesen im 30-Minuten-Rhytmus. So lange bis keiner mehr will.tf

Das gesamte Programm und weitere Infos gibt es unter www.lange-buchnacht.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.