Musiker, Mimen, Meisterköche: Vom 26. bis 28. Juni findet das Bergmannstraßenfest statt.

Auftritt vor großer Kulisse. Die Musiker beim Bergmannstraßenfest haben meist eine Menge Zuhörer. (Foto: Kiez und Kultur)
Berlin: Bergmannstraßenfest |

Kreuzberg. Die Veranstaltung gehört zu den bekanntesten Straßenfeten in Kreuzberg. Zum 22. Mal findet vom 26. bis 28. Juni das Bergmannstraßenfest statt.

Und wie immer besteht das dreitägige Spektakel aus vier Schwerpunkten, die zusammen das Bergmannfest ausmachen. Nämlich Musik auf drei Bühnen, Theateraufführungen auf einer weiteren, gehobene Gastromomie am Chamissoplatz sowie die Budenmeile auf beiden Seiten der Straße.

Kreuzberg jazzt: Unter diesem Titel treten zwischen Freitag und Sonntag rund 50 Bands auf den Bühnen am Mehringdamm., der Zossener Straße und der oberen Nostitzstraße auf. Gespielt wird nicht nur Jazz, sondern auch Blues, Rock, Funk, Soul und mehr. Fast alle Gruppen kommen aus Berlin. Und außer im Freien gibt es an allen drei Tagen ab dem Nachmittag, beziehungsweise Abend auch Konzerte in der Passionskirche am Marheinekeplatz.

Kreuzberg macht Theater: Seit zehn Jahren gibt es diesen Programmpunkt auf der Theaterbühne an der Nostitzstraße. Schauspiel, aber auch Kabarett oder Show wird dort geboten. Mit dabei sind viele Künstler aus dem Bezirk. Den Anfang machen beispielsweise am Freitag um 16 Uhr Jugendliche aus der Gelben Villa, die die Ergebnisse ihres Workshops Band, Rap & Breakdance vorstellen.

Kreuzberg kocht: Edles Essen zu erschwinglichen Preisen. Dieses Angebot gibt es jedes Jahr von Kreuzberger Spitzenköche in einem Zelt am Chamissoplatz. Für 8,50 Euro können dort nicht alltägliche Gerichte, wie beispielsweise Jakobsmuscheln in Hummerschaum oder Makrele mit Burrata und Aubergine auf Pachino probiert werden. Und als Nachtisch eine Catalanische Creme für fünf Euro.

Der Budenzauber: Auch an den Ständen entlang der Bergmannstraße gibt es Speisen aus aller Welt. Dazu Mode, Schmuck, Souvenirs und vieles mehr. Organisationen und Parteien sind ebenfalls mit Informationsständen vertreten.

Anfang und Ende: Das Bergmannstraßenfest wird am 26. Juni um 16 Uhr eröffnet. Dann beginnen auch die Auftritte auf den Bühnen. Geöffnet ist an diesem Tag bis 22 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 22 und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein Kiez und Kultur. Das gesamte Programm und weitere Informationen auf www.kiez-und-kultur.de.

tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.