Neuanfang nach dem Krieg

Berlin: Amerika-Gedenkbibliothek | Kreuzberg. Wie sah das Leben in Kreuzberg in den ersten Monaten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren aus? Das ist das Thema eines Stadtrundgangs, der am Freitag, 8. Mai, zum ersten Mal stattfindet. Ein weiterer Termin ist am 26. Juni. Start ist jeweils um 16 Uhr am Haupteingang der Amerika-Gedenkbibliothek am Blücherplatz. Von dort führt der Spaziergang zum Checkpoint Charlie. Während der Tour werden die Besucher in die unmittelbare Nachkriegszeit in dieser Gegend zurückversetzt. Erinnert wird an Ruinen und Schwarzmärkte, die Alliierten oder die ersten freien Medien. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung ist aber erforderlich. Und zwar bei der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, 90 16-25 10 oder E-Mail: jutta.klein@senbjw.berlin.de.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.