Günter-König-Sportzentrum?

Berlin: Sportplatz Blücherstraße | Kreuzberg. Nach dem im September verstorbenen ehemaligen Kreuzberger Bürgermeister Günter König soll eine Sportanlage benannt werden. Für diese Idee macht sich Gerhard Worm, Vorsitzender des BSC Eintracht/Südring, stark und bat bei der Sportlerehrung am 16. November um Unterstützung. Günter König habe sich als langjähriger Stadtrat für Jugend und Sport ebenso wie als Bürgermeister in besonderer Weise für den Sport in Kreuzberg engagiert, sagt Gerhard Worm. Auch einen Vorschlag für die Namensgebung hat er bereits parat. „Der Sportplatz und die Halle an der Blücherstraße sollten künftig Günter-König-Sportzentrum heißen, schon deshalb weil er um die Ecke gewohnt hat.“ Nach Angaben von Worm hätten Bürgermeisterin Monika Herrmann und BVV-Vorsteherin Kristine Jaath (beide Bündnis90/Grüne) ihre Zustimmung signalisiert. Entscheiden muss allerdings die BVV. Dort gibt es den Beschluss, Straßen und Plätze nur noch nach Frauen zu benennen. Bei öffentlichen Gebäuden oder Anlagen wurde davon aber schon mehrfach abgewichen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.