Am Wochenende findet wieder das legendäre Bergmannstraßenfest statt

Rund 50 Konzerte gibt es während des Bergmannstraßenfestes auf drei Bühnen. (Foto: Veranstalter)

Kreuzberg. Vom 28. bis 30. Juni findet das diesjährige Bergmannstraßenfest statt. Wie immer ist die Veranstaltung eine Mischung aus Musik, Theater, Essen und Trinken sowie viel Budenzauber. Aber der Reihe nach.

Kreuzberg jazzt. Unter diesem Motto steht das Programm auf den drei Bühnen an der Zossener-, oberen Nostitzstraße sowie am Mehringdamm. Sänger und Bands nicht nur aus dem Jazzbereich werden dort auftreten. Zum Beispiel die Blues- und Latin-Interpretin Hattie St. John, am Sonnabend ab 11 Uhr an der Nositzstraße oder die Kreuzberger Salsa-Formation "Mi Solar" am Sonntag, 18.30 Uhr am Mehringdamm. Insgesamt werden während der drei Tage mehr als 50 Gruppen und Solisten erwartet.

Kreuzberg macht Theater: Aufführungen aller Art gibt es auf der Theaterbühne an der Nostitzstraße. Mit dabei sind dort auch viele Kreuzberger Einrichtungen, zum Beispiel die Gelbe Villa, mit der die Vorstellungen am Freitag um 16 Uhr starten. Am Sonnabend gibt es ab 11 Uhr Kindertheater, am Sonntag unter anderem um 19 Uhr einen Auftritt von Theatersport Berlin.

Kreuzberg kocht: Essen aus Kreuzberger Sternerestaurants zu bezahlbaren Preisen. Seit 2005 gibt es dieses Angebot beim Bergmannstraßenfest und wird in jedem Jahr von vielen Besuchern genutzt. Wie immer befindet sich der Gourmet-Tempel auf dem Chamissoplatz. Auf der Karte stehen unter anderem Roulade vom Saibling mit Jakobsmuscheln, geschmorter Rinderschaufelbraten mit dreierlei Erbsen und Kohlrabi oder Pinienkerngnocchi mit gerösteter Zwergpouladenbrust und Auberginenmarmelade. Zwischen 4,50 und 7,50 Euro kosten die Spezialitäten. Geöffnet ist am Freitag von 15 bis 22, Sonnabend, 12 bis 22 und Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Die Festmeile: Verpflegung in allen Varianten gibt es natürlich auch entlang der vielen Stände in der Bergmannstraße. Außerdem können dort Produkte aller Art gekauft werden und zahlreiche Vereine und Organisationen informieren über ihr Angebot.

Programm drinnen: Traditionell gibt es während des Festes auch Konzerte in der Passionskirche am Marheinekeplatz. Zum Beispiel am Sonntag ab 20 Uhr Orgel live mit Musik von Bach, den Beatles und Blues.

Und sonst: Das Bühnenprogramm beginnt am Freitag um 16 Uhr, Sonnabend und Sonntag um 11 Uhr. Gespielt wird an den ersten beiden Tagen bis 22, am Sonntag bis 20 Uhr. Veranstalter des Bergmannstraßenfestes ist der Verein Kiez und Kultur.

Alle Informationen im Internet unter www.kiez-und-kultur.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.