An der Oranienstraße soll Lücke geschlossen werden

Der Neubau vom Moritzplatz aus gesehen. (Foto: Copyright: Barkow Leibinger)

Kreuzberg. Im Herbst 2011 wurde das Aufbau-Haus am Moritzplatz eingeweiht. Ab kommenden Frühsommer erhält das Gebäude einen Anbau. Er entsteht entlang der Oranienstraße und wird gleichzeitig die Lücke zwischen Aufbau- und Elsnerhaus schließen.

Das neue Gebäude hat vier, teilweise fünf Etagen und insgesamt 5000 Quadratmeter Nutzfläche.Einziehen sollen hier vor allem Akteure und Unternehmen aus der Kunst und Kreativbranche. Rund die Hälfte der Fläche hat sich bereits die Designakademie Berlin gesichert. Sie wird als neuer Ankermieter das erste und zweite Stockwerk nutzen. Im Erdgeschoss ist Raum für Geschäfte, Gastronomiebetriebe oder eine Galerie. Die neuen Mieter müssen mit einem Quadratmeterpreis von neun Euro nettokalt rechnen.

Gebaut wird der Anbau nach Plänen des Architektenbüros Barkow Leibinger. "Für uns war vor allem wichtig durch die Fassadengestaltung einen nachvollziehbaren Übergang zwischen Aufbau- und Elsnerhaus hinzubekommen", erklärte Frank Barkow bei der Präsentation am 15. Januar.

Die Einweihung des Gebäudes ist für das Jahr 2015 vorgesehen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden