"Berlin lacht" organisiert Weihnachtsmarkt

Kreuzberg. Eigentlich sollte es auf dem Spreewaldplatz einen neuen Weihnachtsmarkt geben. Aber da war Protest der Anwohner zu erwarten. Deshalb organisiert das Straßentheaterfestival "Berlin lacht" seinen Weihnachtsmarkt jetzt an anderer Stelle.

Nämlich im Prinzessinnengarten am Moritzplatz, wo von 29. November bis 23. Dezember jeweils von Donnerstag bis Sonntag besonderer Winterzirkus versprochen wird. Das im wahrsten Sinne des Wortes, denn unter dieser Überschrift gibt es an jedem Abend ab 20 Uhr Aufführungen des Sauerkraut-Varietés. Artistik für Kinder bietet wiederum Mocky’s Zirkusshow, jeden Donnerstag um 10 und Sonntag um 16 Uhr. Außerdem gibt es auf dem Markt eine Straßentheaterbühne.Nicht nur mit dem Kulturprogramm will sich dieser Vorweihnachtszauber von anderen Veranstaltungen dieser Art etwas abheben. Denn zum weiteren Angebot gehören dort auch ein Kurzfilmkino, abgefahrene Geschenkideen, die in Zusammenarbeit mit dem Berliner Büchertisch präsentiert werden oder Initiativen aus dem Kiez, die sich an den Ständen präsentieren.

Aber natürlich kommen auch die Klassiker jedes Open Air-Adventstreibens nicht zu kurz - Glühwein, Kunsthandwerk, Design und andere Angebote, die sich als Präsente unter dem Weihnachtsbaum eignen.

Geöffnet ist der Markt am Donnerstag von 16 bis 20 Uhr, Freitag 14 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zu den Vorstellungen des Winterzirkus kosten die Karten zehn Euro, bei den Kindervorstellungen bezahlen die Kleinen vier und Erwachsene sechs Euro.

Das Programm und weitere Informationen im Internet: www.berlin-lacht.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden