Das Auge Istanbuls

Kreuzberg. Der 1928 geborene Ara Güler gilt als berühmtester Fotograf der Türkei. Er hat die ganze Welt bereist, aber seine besondere Leidenschaft galt immer wieder seiner Heimatstadt Istanbul. Im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28 sind vom 16. Oktober bis 15. Januar Aufnahmen der türkischen Metropole zu sehen, die Ara Güler in den vergangenen 60 Jahren gemacht hat. Die Ausstellung ist Teil des Programms im Rahmen des Monats der Fotografie. Geöffnet ist täglich außer Montag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Besucher müssen aber am Eingang ihren Personalausweis vorlegen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.