Die Frauen der APO

Kreuzberg. Geht es um die Geschichte der Studentenbewegung spielen dort meistens die Männer die Hauptrolle. Dass die sogenannten 68er auch eine weibliche Seite hatten, zeigt die Fotoausstellung von Ruth E. Westerwelle, die am Freitag, 7. März, im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, eröffnet wird. Ihre Frauenporträts reichen von Gretchen Dutschke, der Witwe von Rudi Dutschke, bis zu Beate Klarsfeld, bekannt geworden durch ihre Ohrfeige, die sie 1968 dem damaligen Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger verpasst hat. Beginn der Vernissage ist um 19.30 Uhr. Geöffnet ist danach bis 13. April, Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, allerdings ist ein Ausweis erforderlich.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.