Dinge pflegen und erhalten

Kreuzberg. Das Werkbundarchiv in der Oranienstraße 25 lädt am Sonntag, 8. Dezember, zwischen 14 und 17 Uhr, zu einem Treffen bisheriger und vielleicht künftiger "Dingpfleger". Dieser Begriff bezeichnet Menschen, die für ein Ausstellungsstück des Museums eine Patenschaft übernehmen. Sie kostet zwischen 30 und 500 Euro im Jahr. Im Gegenzug erhalten die Paten freien Eintritt, einen Eintrag auf der Website, werden auf Wunsch zu allen Veranstaltungen eingeladen und bekommen einen Dingpfleger-Pass. Im Vorfeld können unter www.museumderdinge.de/pflegschaften Exponate ausgewählt und reserviert werden.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.