Durch die Wand in die Bank

Kreuzberg.Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma bemerkte am Abend des 1. Dezember Vibrationen im Vorraum einer Bankfiliale in der Kottbusser Straße. Die alarmierte Polizei entdeckte im Keller einen Wanddurchbruch in die Geschäftsräume des Geldinstituts. Allerdings gelang es den unbekannten Räubern nicht, sich auch Zugang zum Tresorraum zu verschaffen. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden