Falsche Polizisten

Kreuzberg. Eine Gruppe von drei bis vier Räubern gab sich am Abend des 4. Januar in der Görlitzer Straße als Polizisten aus und entwendete zwei 47 und 29 Jahre alten Männern Bargeld und ein Handy. Sie sprachen die beiden mit den Worten "Polizei, Polizei" an, woraufhin sie sich reflexartig an eine Wand stellten und durchsucht wurden. Dabei wurde den Opfern klar, dass sie nicht in eine Kontrolle, sondern in einen Überfall geraten waren. Sie setzten sich zur Wehr, wobei der 29-Jährige einem der Täter die Kleidung vom Oberkörper riss und ihn mehrfach biss. Passanten griffen ein und trennten die beiden Gruppen. Das nutzten die Räuber, um mit ihrer Beute zu flüchten.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.