Lotto-Stiftung vergibt Geld an sechs Kreuzberger Projekte

Kreuzberg. Insgesamt 9,3 Millionen Euro verteilte die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin bei ihrer ersten Ausschüttung in diesem Jahr an 31 Einrichtungen und Projekte.

Zu ihnen gehören auch mehrere aus Kreuzberg. 245 000 Euro gibt es beispielsweise für den Umbau des BKA-Theaters am Mehringdamm 34. Knapp 100 000 Euro geht an die LebensWelt gGmbH in der Obentrautstraße 72. Mit dem Geld soll die mehrsprachige Hotline Kinderschutz um ein Angebot in russisch erweitert werden. Ein ähnlich hoher Betrag bekommt die Lettrétage in der Methfesselstraße 23 als Zuschuss für ihre "Woche der Literaturereignisse". Auch das Forum Brasil, Möckernstraße 72 und die Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge, Oranienstraße 159, wurden mit 29 000, beziehungsweise 12 000 Euro bedacht. 322 000 Euro erhält das Schwule Museum. Mit diesem Geld wird allerdings der Umzug des Museums von seinem bisherigen Standort am Mehringdamm 61 in die Lützowstraße 73 nach Tiergarten unterstützt.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden