Mehrere Überfälle am Görli innerhalb von wenigen Tagen

Kreuzberg. Innerhalb weniger Tage ist es im Görlitzer Park zu drei Überfällen gekommen. Mehrere Opfer wurden dabei verletzt. Am Abend des 16. September wurden zwei Männer von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert.

Zunächst war einer von ihnen angesprochen worden, ob er Drogen kaufen wolle. Als der 19-Jährige das ablehnte, griff ihn der vermeintliche Dealer an. Der junge Mann konnte unverletzt flüchten, kehrte aber wenig später mit einem 25-jährigen Begleiter zurück. Beide erlitten bei der folgenden Auseinandersetzung mit dem Unbekannten und weiteren Personen Stiche am Unterarm, beziehungsweise an der Schulter. Sie mussten im Krankenhaus versorgt werden.Opfer von drei Schlägern wurde am 20. September ein 36-jähriger Mann. Er war gegen 22 Uhr mit seinem Fahrrad im Park unterwegs, als er von dem Trio angesprochen und verprügelt wurde. Die Räuber nahmen ihm das Rad ab und flüchteten damit in Richtung Treptow. Auch der 36-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden.

Ebenso wie ein 45-Jähriger am Morgen des 22. September. Auch er durchquerte den Görli gegen 0.45 Uhr mit dem Fahrrad und stieß dort auf eine Gruppe von mindestens sechs Männern. Sie schlugen und traten auf ihn ein und entrissen ihm Handy und Portemonnaie. Bei dem Überfall verlor das Opfer einen Zahn.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.