Mieten sind ein Schwerpunktthema bei der Kiezkulturwoche

Kreuzberg. Von 24. August bis 1. September findet im Gebiet zwischen Landwehrkanal und Viktoriapark die Kreuzberger Kiezkulturwoche statt. Die Veranstaltungsreihe gibt es in diesem Jahr zum zehnten Mal.

Sie wird am 24. August um 20 Uhr im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, mit einer Ausstellung unter dem Titel "Kunst und Phantasie gegen Mieterverdrängung" eröffnet. Das Thema Mieten ist gleichzeitig ein Schwerpunkt der Jubiläums-Kiezwoche. Weitere Veranstaltungen dazu sind unter anderem ein Kiezspaziergang am 25. August, der um 14 Uhr an der Methfessel-/Ecke Kreuzbergstraße startet, oder eine Diskussion mit dem Stadtsoziologen Sigmar Gude am 30. August um 19 Uhr, wieder im Rathaus Kreuzberg.Daneben gibt es in Schulen, Geschäften, Gaststätten oder öffentlichen Einrichtungen Lesungen, Konzerte und Theateraufführungen, Programm für Kinder, historische Führungen sowie weitere Podiumsdiskussionen und Ausstellungen. Zum Beispiel die Fotoschau "Unser Kiez", am 26. August in der Christuskirche, Hornstraße 7-8, die Aufnahmen von Schülern der Adolf-Glasbrenner- und der Charlotte-Salomon-Grundschule zeigt.

Rund um die Christuskirche findet traditionell auch das Kiezfest in der Hornstraße zum Abschluss der Veranstaltungsreihe statt. Es beginnt am 1. September um 14 Uhr.

Organisiert wird die Kiezkulturwoche von der Initiative Kreuzberger Horn, in Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen und Einrichtungen.

Alle Informationen finden sich unter http://kreuzberger-horn.blogspot.com.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden