Museum für Mühlenhaupt

Kreuzberg. Mit der Ausstellung "Land, Stadt, Land" wurde auf der Empore der Markthalle am Marheinekeplatz das Mühlenhaupt-Museum eröffnet. Der neue Name soll an den Kreuzberger Maler Kurt Mühlenhaupt (1921-2006) erinnern. Schwerpunkt des Programms in diesem Jahr sowie 2015 werden Werke der Kreuzberger Bohème von den 1950er bis zu den frühen 70er Jahren sein. Die Schau "Land, Stadt Land" zeigt zum Auftakt Bilder aus der Kunstsammlung des Rundfunks Berlin Brandenburg (RBB). Die Öffnungszeiten sind bis 15. Februar Montag bis Freitag, 8 bis 20, Sonnabend, 8 bis 18 Uhr. Parallel zur Eröffnung des Mühlenhaupt-Museums wurde der Mittelgang der Markthalle in Kurt-Mühlenhaupt-Boulevard umbenannt. Auf dem Boulevard soll regelmäßig am Montag ein Kunstmarkt stattfinden.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.