Relativ ruhiger 1. Mai

Kreuzberg.Der 1. Mai 2013 war nach Ansicht von Innensenator Frank Henkel (CDU) so friedlich wie seit Jahren nicht mehr. Ganz ohne Krawall ging es allerdings auch dieses Mal nicht ab. Während der sogenannten Revolutionären Mai-Demo wurden am Abend Fensterscheiben mehrerer Geschäfte eingeschlagen und einige Autos beschädigt. Die Polizei registrierte insgesamt 42 Sachbeschädigungen. Außerdem gab es 94 Festnahmen.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.