Stauffenbergs Gefährten

Kreuzberg.Das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 wird vor allem mit dem Namen Stauffenberg verbunden. Viele andere Widerstandskämpfer gegen das Naziregime sind dagegen heute fast vergessen. Antje Vollmer und Lars-Broder Keil haben in ihrem Buch "Stauffenbergs Gefährten - Das Schicksal der unbekannten Verschwörer" zehn von ihnen porträtiert. Sie lesen daraus am Donnerstag, 12. September, im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt kosten sieben, ermäßigt fünf Euro. Karten unter 25 99 34 88 oder reservierung@jmberlin.de.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.