Subversives Kreuzberg

Kreuzberg.In der Markthalle am Marheinekeplatz zeigt The Browse Gallery ab Sonnabend, 9. März, die Ausstellung "Ernst Volland - Eingebrannte Bilder". Der Karikaturist und Plakatemaler Ernst Volland gilt als wichtigster Vertreter der subversiven politischen Kunst aus dem Kreuzberg der 1980er Jahre. 1987 war er Gründer der Fotoagentur "Voller Ernst". Seit 1990 entstand seine Werkserie "Eingebrannte Bilder". Die Vernissage beginnt um 15 Uhr. Geöffnet ist danach bis 6. April Montag bis Freitag von 8 bis 20, Sonnabend, 8 bis 18 Uhr.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden