Tatverdächtige ermittelt

Kreuzberg. Im Zusammenhang mit dem Angriff auf einen Mann jüdischen Glaubens hat die Polizei am 13. Mai die drei mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen. Wie berichtet war das Opfer am 25. April in der Graefestraße zunächst von mehreren Personen antisemitisch beleidigt und dann geschlagen worden. Der Mann erlitt schwere Gesichtsfrakturen und musste im Krankenhaus operiert werden. Die Tatverdächtigen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren wurden nach intensiven Ermittlungen von Polizei und Staatsschutz gefasst. Auf sie wartet nun eine Anklage wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung kam das Trio zunächst wieder auf freien Fuß. Entgegen erster Erkenntnisse gibt es außer ihnen keine weiteren Tatbeteiligten.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.