Verdächtige geschnappt

Kreuzberg.Kurz nachdem die Polizei Bilder von fünf U-Bahnschlägern veröffentlicht hatte, konnte das Quintett dingfest gemacht werden. Bereits am 26. August hatten die Ermittler alle Verdächtigen identifiziert. Noch am selben Tag stellte sich ein 18-Jähriger und zeigte sich geständig. Er wurde nach der Vernehmung wieder entlassen. Bei seinem 20-jährigen Komplizen klickten dagegen wenig später die Handschellen. Denn er wurde bereits mit Haftbefehl gesucht. Außerdem stellte sich heraus, dass sich zwei weitere mutmaßliche Tatbeteiligte im Alter von 20 und 21 Jahren bereits im Gefängnis befinden. Desweiteren rechnet die Polizei einen 17-Jährigen zu dieser Schlägergruppe. Ihnen wird vorgeworfen am frühen Morgen des 19. Mai in einem Wagen der U-Bahnlinie 2 Fahrgäste angepöbelt und einen Jugendlichen bespuckt, geschlagen und getreten zu haben. Am Bahnhof Gleisdreieck versuchten sie ihr Opfer zum Ausgang zu drängen. Zeugen konnten das verhindern. Alle fünf sind der Polizei wegen ähnlicher Taten bekannt. Zwei werden als Intensivtäter geführt.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.