Vielfalt zur Fête de la Musique am 21. Juni

Die Rock-, Blues- und Boogie-Band Crazy Dogs tritt am 21. Juni im Böcklerpark auf. (Foto: privat)

Kreuzberg. Der Sommeranfang am 21. Juni ist in Berlin seit fast 20 Jahren auch der Tag für die Fête de la Musique. In der ganzen Stadt gibt es Konzerte unterschiedlichster Stilrichtungen.

In Kreuzberg wird an rund 20 Orten musiziert. Pop, Metal und Hip Hop sind ebenso vertreten wie Reggae, Soul oder Klassik. Letztere gibt es vor allem in der Heilig Kreuz Kirche, Zossener Straße 65. Studenten der Universität der Künste (UdK) laden dort von 18 bis 22 Uhr zu Kammermusik mit Werken zum Beispiel von Beethoven und Schubert, Paganini, Prokofjew oder Franz Liszt.Worldmusic, Samba oder Latin wird im Zirkus Schatzinsel, May-Ayim-Ufer 4, präsentiert. Indie, Alternative und Rock steht im Lido, Cuvrystraße 7, auf dem Programm. Im Böcklerpark, Prinzenstraße 1, reicht das Repertoire von Ska über Blues und Boogie, Kraut-Eelekro bis Songwriter-Music. Vier Bands haben sich angesagt.

Die Fete de la Musique beginnt an vielen Orten bereits um 16 Uhr. Die meisten Veranstaltungen finden im Freien und bei freiem Eintritt statt. Nach 22 Uhr geht es teilweise auch drinnen weiter. Das gesamte Programm ist unter www.fetedelamusique.de nachzulesen.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.