Volksbegehren unterstützen

Kreuzberg.Das Bezirksamt soll sich beim Senat dafür einsetzen, dass bis zum Ende des Volksbegehrens "100 Prozent Tempelhofer Feld" alle Planungen auf dem ehemaligen Flughafenareal gestoppt werden und eine ergebnisoffene Diskussion beginnt. Das verlangt ein Antrag von Bündnis90/Grüne, dem die BVV mit Mehrheit zustimmte. Gefordert wird außerdem, dass in Friedrichshain-Kreuzberg noch stärker auf das Volksbegehren aufmerksam gemacht wird. Etwa durch Verbreiten von Informationsmaterial oder Hinweisen auf der Internetseite des Bezirks. Die Initiatoren des Volksbegehrens wenden sich gegen den geplanten Wohnungsbau auf dem Tempelhofer Feld. Abgelehnt wurde der Grünen-Antrag von der SPD-Fraktion. Die CDU enthielt sich.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden