Vorschläge für den Platz werden erneut diskutiert

In der Variante 3 führt ein in asphaltierter Weg durch den Tennenplatz. (Foto: Copyright: gruppe F)

Kreuzberg. Wie soll der Platz vor dem einstigen Pamukkale-Brunnen im Görlitzer Park künftig gestaltet werden? Darum geht es bei einer Einwohnerversammlung, die am 2. März stattfindet.

Für den Umbau des Platzes stehen in diesem Jahr Mittel zur Verfügung. Das Vorhaben ist Teil eines Bürgerbeteiligungsverfahrens im Görli, bei dem Anwohner und Nutzer seit 2011 ihre Ideen und Vorstellungen vorbringen können.Für den Pamukkale-Bereich passierte das am 27. Oktober 2012 bei einer öffentlichen Werkstatt. Aus den Anregungen dort erstellte das Landschaftsarchitektenbüro "gruppe F" inzwischen drei Planungsvarianten für die insgesamt 2678 Quadratmeter große Fläche. Sie werden bei der Versammlung präsentiert.

Variante 1 sieht eine Aufteilung in eine Wasser gebundenen Wegedecke, einer sogenannten Tenne, sowie einen nahezu gleich großen asphaltierten Bereich vor. Außerdem sollen etwa 300 Quadratmeter neuer Rasen eingesetzt werden.

In der Variante 2 wird nahezu das gesamte Areal zu einem Tennenplatz. Zusätzlicher Rasen entfällt hier ebenso wie bei Variante 3. Dort führt wiederum ein Weg mit Asphaltdecke durch die Tennenfläche. Ähnlich wie in der ersten Version soll dieser "Schlechtwetterweg" ein problemloses Passieren zum Beispiel im Winter garantieren. Bei allen drei Varianten ist außerdem geplant, die Bereiche vor dem Pamukkale-Brunnen sowie gegenüber an der Freitreppe zu bepflastern.

Die Besucher der Bürgerversammlung sind aufgefordert, ihre Meinung zu den Vorschlägen abzugeben und gegebenenfalls Änderungen anzumelden. Sie findet von 15.30 bis 17.30 Uhr im Haus Kreuzer in der Görlitzer Straße 3 statt. Zuvor gibt es auf dem Pamukkale-Vorplatz von 12 bis 15 Uhr einen Tausch- und Ideenmarkt. Gegenstände, die nicht mehr gebraucht werden, aber auch Dienstleistungen können getauscht oder verschenkt werden. Auch dort soll es schon zu einem Austausch von Ideen für den Platz kommen.

Informationen zum Markt gibt es auf der Website: www.nachbarschaftshaus-centrum.de. Weitere Hinweise zum Bürgerbeteiligungsverfahren finden sich unter: www.unsergoerli.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden