Wachmann verletzt

Kreuzberg. Ein Bewohner der besetzten Schule in der Ohlauer Straße musste an Abend des 18. Juni vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Er hatte zunächst gegen 23 Uhr einem Mitbewohner das Handy weggenommen und auf den Boden geworfen. Alarmierte Polizisten nahmen eine Strafanzeige. Eine halbe Stunde später mussten die Beamten erneut anrücken. Denn derselbe Mann war inzwischen auf einen Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts losgegangen und hatte ihn an der Hand verletzt. Offenbar hatte der Wachmann versucht, den weiter fortlaufenden Streit zwischen den Kontrahenten zu schlichten. Weil der Angreifer weitere Attacken ankündigte, nahmen ihn die Polizisten mit und entließen ihn erst am nächsten Morgen wieder.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.