Was bringt die Doppelstreife?

Kreuzberg. Seit 1. Mai patroullieren je zwei Mitarbeiter des Ordnungsamts und ein Polizeiduo gemeinsam durch den Görlitzer Park, um Drogenhändler abzuschrecken. Trotzdem habe sich deren Anzahl nicht groß verändert, so die Beobachtung von Richard Boeck, die er im Rahmen einer Einwohneranfrage in der BVV mitteilte. Dass sich viele Dealer inzwischen an die Doppelstreifen gewöhnt haben, wollte auch Stadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) nicht bestreiten. "Nach Passieren der Kontrolleure werden die Geschäfte häufig wieder aufgenommen." Als klare Straftat wertete Beckers außerdem die Ankündigung des Hanf-Aktivisten Oliver Becker, der im Juni einen mobilen Coffeeshop im Görlitzer Park eröffnen will.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.