Preisträger im Wettbewerb

Kreuzberg. Das Internationale JugendKunst- und Kulturhaus "Schlesische27" ist mit dem Projekt ARRIVO Übungswerkstätten Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Die Urkunde nahmen am 1. August Arbeitssenatorin Dilek Kolat als Initiatorin des Projekts sowie Stephan Schwarz als Vorsitzender des Fördervereins Schlesische27 e.V. entgegen. Das Projekt „Schlesische27“ versteht sich als Kunstlabor für junge Leute, die die Welt verändern wollen. Seit über 30 Jahren widmen sich die Macher der künstlerischen und ästhetischen Bildung von jungen Menschen. Weitere Informationen: http://www.schlesische27.de. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.