Al-Khalaf rettet einen Punkt

Kreuzberg. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag drei Bigpoints im Abstiegskampf verpasst. Beim Tabellenletzten, dem Köpenicker SC, kam Al-Dersimspor nicht über ein 2:2 hinaus.
Der KSC erwischte den besseren Start und ging folgerichtig durch Konlok-Gweth (9., 22.) in Führung. Erst nach einer halben Stunde kam Al-Dersim besser ins Spiel – auch, weil Köpenick die Intensität der Anfangsphase nicht aufrecht erhalten konnte. Noch vor der Pause gelang Al-Khalaf der Anschlusstreffer (36.), ehe er nach gut einer Stunde den Endstand erzielte (62.).
„In den ersten 25 Minuten haben wir nicht einen Zweikampf gewonnen“, bemängelte Trainer Erdal Güncü. „So kannst du auch kein Spiel gewinnen – dabei müssen zwei Auswärtstore normalerweise reichen.“ Am kommenden Sonntag (14.15 Uhr) empfängt Al-Dersim nun das Topteam SV Tasmania.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.