Aufholjagd wird nicht belohnt

Kreuzberg. Der Berlin-Ligist kämpfte verbissen, stand am vergangenen Sonntag aber trotzdem mit leeren Händen da. Bei DJK SW Neukölln verwandelten die Kreuzberger einen 0:3-Rückstand zwar zunächst in ein 3:3, mussten sechs Minuten vor Ende der regulären Spielzeit aber das vierte Gegentor schlucken. Dabei blieb es – 3:4 (0:0). Erdal Güncü haderte nach Abpfiff mit dem Schiedsrichter. „Wie viele Tore sollen wir denn noch schießen“, fragte der Al-Dersim-Coach, „eigentlich haben wir ja fünf gemacht, aber zwei wurden uns zu Unrecht aberkannt.“ So
blieb es beim Zwischenspurt durch Ilter Senkaya (67.), Aktürk (73.) und Karaduman (82.).

Mit weiterhin null Punkten verbleibt Al-Dersim im Tabellenkeller. Immerhin: Am Sonntag (15 Uhr) winkt ein Erfolgserlebnis im Berliner Pokal. Gegner ist Bezirksligist SG Blankenburg.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.