Blamage für Türkiyemspor

Kreuzberg. Was für ein peinlicher Auftritt von Türkiyemspor! In der 2. Abteilung der Landesliga setzte es gegen den 1. FC Schöneberg ein 1:11 (0:3). Beim Gegner netzten sieben verschiedene Spieler ein. Am erfolgreichsten war Kaplan (drei Tore). Türkiyems Trainer Erdal Celik, der das einzige Tor erzielte, fand nach der siebten Pleite in Serie klare Worte. „Ich schäme mich für diese Niederlage. Meinem Team fehlt es an den einfachsten Sachen. Und zwar Laufen und Spaß am Fußball haben.“ Er werde sich künftig von Spielern trennen, die „keinen Bock haben, eine Saison vernünftig zu Ende zu spielen.“

Die letzte Chance auf einen guten Abschluss bietet sich Sonntag beim BSC Rehberge (14.15 Uhr, Stadion Rehberge).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.