Erst Hochzeit, dann Heimsieg

Kreuzberg. Am Abend vor der Partie waren viele Akteure bei der Hochzeit von Mitspieler Atilla Caliskan. Müde war das Team gegen den Adlershofer BC jedoch nicht. Im Gegenteil, am Ende stand ein deutliches 3:0 (1:0). „Wer feiern kann, kann auch Fußball spielen“, hatte Trainer Ahmet Akar seiner Elf mit auf den Weg gegeben – und die befolgte seine Ansage. Neziroglu traf doppelt (22., 51.), Dogan besorgte das dritte Tor. Zuvor hatte Hilalspor drei Punkte am Grünen Tisch zugesprochen bekommen. Das ausgefallene Landesligaspiel beim 1. FC Neukölln – das Sportamt hatte den Platz gesperrt – wurde für Hilal gewertet, da sich die Gastgeber zu spät um eine Verlegung gekümmert hätten.

Neukölln kündigte Widerspruch an. Am 23. April spielt Hilalspor gegen die SF Johannisthal (13.30 Uhr, Wiener Straße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.