Freud und Leid für Eintracht Südring

Kreuzberg.Einen ersten Punkt gewonnen, aber dafür zwei Spieler verloren. Das 2:2 (1:1)-Unentschieden im Heimspiel gegen den FC Viktoria 89 II hinterließ beim Landesligisten Eintracht Südring gemischte Gefühle. Lemke (7. Minute) und Yavas (61.) brachten den BSC zweimal in Front. Allerdings sah Strempel in der 90. Minuten die Gelb-Rote Karte, Schmidt musste das Feld drei Minuten vor Schluss mit einer ausgekugelten Schulter verlassen.
Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.