Kampfgeist nicht belohnt

Kreuzberg. Auf dem kleinen Platz in der Lobeckstraße sahen die 94 zahlenden Zuschauer ein großes Spiel. An dessen Ende musste der BSV Al-Dersimspor ein 4:5 (2:3) in der Berlin-Liga gegen den Berliner SC hinnehmen. Zunächst hatte Kucak die Gastgeber mit einem verwandelten Foulelfmeter in der zehnten Minute in Führung gebracht. Dann lag man 1:3, 2:4 und 3:5 hinten. Al-Dersimspor gab nie auf, kam in der Schlussminute noch einmal zum Anschlusstreffer durch Tas. Zu mehr reichte es nicht. In der 84. Minute hatte Arnst (BSC) Gelb-Rot gesehen. Nun geht es für Al-Dersimspor zum großen Titelfavoriten Blau-Weiß 90 (Sonntag 14.30 Uhr, Rathausstraße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.