Kreuzberger Derby endet 0:0

Kreuzberg.Im Kreuzberger Derby haben sich Eintracht Südring und Türkiyemspor am vergangenen Sonntag mit einem torlosen Remis getrennt. Zumindest auf dem Papier galt Türkiyem in der Landesliga-Partie als Favorit, auf eigenem Platz war die Eintracht dem Sieg jedoch ein Stück näher. Eintracht-Trainer Michael Schmalz sprach von einem "Null zu Null der besseren Sorte". Vor knapp 60 Zuschauern erspielte sich sein Team vor allem in der zweiten Halbzeit die klareren Chancen - wenngleich Türkiyem bei Kontern immer wieder gefährliche Nadelstiche setzte. Südrings Sommer hatte kurz vor Abpfiff die Gelegenheit zum Siegtreffer, schoss den Ball jedoch freistehend aus acht Metern über das Tor. Zuvor hatte der überragende Gäste-Keeper Aydin sein Team mit mehreren Glanzparaden im Spiel gehalten.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.