Neuer Name für Schwimmhalle

Kreuzberg. An vielen Stellen in Berlin machen die Bäder Betriebe derzeit Werbung für das Spreewaldbad.

Das einzige öffentliche Wellenbad der Stadt wurde in den vergangenen Monaten renoviert. Es bekam ein neu gestaltetes Foyer, eine runderneuerte Wärmeversorgung sowie ein frisch gestrichene Fassade. Insgesamt kostete das 421 000 Euro.

Das Alleinstellungsmerkmal findet sich jetzt auch im neuen Namen, den die Schwimmhalle bekam. Sie heißt jetzt "Wellenbad am Spreewaldplatz".

Geöffnet ist dort Montag von 17 bis 22.30, Dienstag bis Freitag 6.30 bis 22.30, Sonnabend und Sonntag 11 bis 18.30 Uhr. Der Eintrittsbeträgt 7,50, ermäßigt 5,50 Euro für die Einzelkarte, 5,50, beziehungsweise vier Euro für das ermäßigte Ticket an den Wochentagen von 10 bis 15 Uhr. Der Eintrittspreis liegt um zwei Euro höher, als normalerweise in den Hallen der Berliner Bäder Betriebe.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.