Nur El-Kassem trifft

Kreuzberg. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag die vierte Niederlage im vierten Spiel hinnehmen müssen. Gegen den BFC Preussen hieß es am Ende 1:4 (1:3). Mohammed El-Kassem hatte die Kreuzberger zwar schon in der dritten Minute in Führung geschossen, danach aber übernahm der Berliner Pokalsieger eindeutig das Kommando. El-Kassem hatte zwar noch das 2:0 auf dem Fuß, ließ diese Chance aber ungenutzt. Stattdessen leistete sich Al-Dersimspor Fehler in der Defensive, die Preussen eiskalt bestrafte. Demir (24.), Berner (31.) und Robben (43., 69.) münzten die Überlegenheit der Gäste in Tore um. Bei Al-Dersim hingegen machte sich das Fehlen diverser Offensivkräfte schmerzlich bemerkbar. Ali Kaloglu und Ilter Senkaya erwiesen sich als die einzigen Aktivposten.

Am Sonntag (11 Uhr) ist der Tabellenletzte beim DJK SW Neukölln (14.) zu Gast.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.