Türkiyem träumt vom Aufstieg

Kreuzberg. Der Landesligist ist wieder ganz dick im Aufstiegsrennen dabei. Das liegt zum einen am glücklichen 2:1 (1:0) gegen Stern Marienfelde, aber vor allem daran, dass der Tabellenführer Eintracht Mahlsdorf II nicht aufsteigen darf. Dies steht nun fest, weil Mahlsdorfs Erste auf jeden Fall in der Berlin-Liga bleibt. Somit darf neben dem Meister auch der Tabellendritte hoch – und das ist derzeit Türkiyemspor. Weiter geht es für das Team am 11. Juni beim Schlusslicht Köpenicker SC (12 Uhr, Wendenschloßstraße).

Gegen Marienfelde machte Taflan beide Tore für die Gastgeber (21., 60.). Nach dem Anschlusstreffer durch Stawrakakis (69.) entfachten die Gäste sehr viel Druck und hatten gute Chancen, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.