Türkiyemspor geht unter

Kreuzberg. In der 2. Abteilung der Landesliga haben die Kreuzberger am vorigen Sonntag eine krachende 0:7 (0:2)-Pleite gegen Spitzenreiter Blau-Weiß 90 kassiert. „Das war ein super Gegner“, sagte Türkiyems Trainer Erdal Celik, „und Vier-Tore-Mann Al-Kassem kann man einfach nicht halten.“ Für den Tabellensiebten hat die Saison offenbar jeglichen Reiz verloren, für Türkiyem geht es um nichts mehr. Gegen Blau-Weiß stellte die Celik-Elf das Fußballspielen bereits nach 80 Minuten ein und fing sich in der Schlussphase drei weitere Gegentore.

Am Sonntag (14 Uhr) empfängt Türkiyem die Reserve von Viktoria 89 (10.).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.