Baustelle Mehringdamm: Wasserbetriebe verlegen Kanäle und Leitungen

Berlin: Mehringdamm |

Kreuzberg. Am 1. November startet am Mehringdamm eine Großbaustelle der Berliner Wasserbetriebe.

Zwischen der Kreuzung Columbiadamm/Platz der Luftbrücke und Fidicinstraße werden rund 110 Meter Trinkwasserleitungen, 500 Meter Abwasserdruckleitungen und 80 Meter Mischwasserkanal erneuert. Parallel dazu saniert die BVG einen Teilbereich des Tunnels am U-Bahnhof Platz der Luftbrücke.

Die Arbeiten sollen etwa ein Jahr dauern und finden sowohl in offener Bauweise, als auch im sogenannten Schlauchverfahren statt. Letzteres, bei dem alte Leitungen ohne Aufgraben der Straße renoviert werden können, schone die Anwohner, die Straßenbäume und nehme auch auf den Verkehr Rücksicht, so die Wasserbetriebe. Zwei Bäume müssen allerdings fallen. Sie werden später durch Neupflanzungen ersetzt.

Auch darüber hinaus wird es bei dem 2,5 Millionen Euro teuren Sanierungsprojekt nicht ohne Einschränkungen gehen. Die Arbeiten finden vorwiegend im Gehwegbereich statt. Zufahrten für Anlieger sowie Querungs- und Zugangsmöglichkeiten für Fußgänger sollen zwar gewährleistet bleiben, aber wohl mit der einen oder anderen Barriere, beziehungsweise Veränderung.

So wurde bereits angekündigt, dass der Busverkehr am Mehringdamm zwar weiter gesichert bleibt. Gegebenenfalls müssten aber Haltestellen vorübergehend verlegt werden.

Autofahrer müssen sich voraussichtlich ab Mai 2018 ebenfalls auf Hindernisse einstellen. Zu diesem Zeitpunkt sollen die Leitungen am Platz der Luftbrücke quer über die Fahrbahn gelegt werden. Das werde in mehreren Abschnitten erfolgen, damit der Verkehr immer aufrecht erhalten werden könne, aber wahrscheinlich nicht durchgehend fließend.

Die Baustelle ist gleichzeitig nur eine Art Vorbereitung für ein weitaus größeres Projekt, das zwischen 2022 und 2025 realisiert werden soll. Es betrifft die Kompletterneuerung des Tempelhofer Damms, also die Fortsetzung des Mehringdamms im Nachbarbezirk Tempelhof-Schöneberg. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.