Kultur

3 Bilder

Theater Nikolassee, Immer Ärger mit den Alten

Theater Nikolassee, Andreas Kandschur
Theater Nikolassee, Andreas Kandschur | Nikolassee | am 15.02.2018 | 9 mal gelesen

Berlin: Jochen-Klepper-Saal | Sensationsreportagen und die Rührseligkeit ihrer Leser haben den Redakteuren einer englischen Provinz-Zeitung eine Suppe eingebrockt, die sie nun selber auslöffeln müssen: der achtzigste Hochzeitstag zweier Hundertjähriger, der unter Anteilnahme des ganzen Landes mit Rundfunkinterviews und Schlagzeilen im”Royal Park Hotel” gefeiert werden soll, lässt die Journalisten in ein nerven-zermürbendes Abenteuer geraten, das sie so...

3 Bilder

Theater Nikolassee

Theater Nikolassee, Andreas Kandschur
Theater Nikolassee, Andreas Kandschur | Nikolassee | am 15.02.2018 | 13 mal gelesen

Berlin: Jochen-Klepper-Saal | Das Theater Nikolassee spielt die heitere Komödie "Immer Ärger mit den Alten". Ein 100 jähriges Ehepaar wir von einer Zeitung nach London eingeladen, um den 80. Hochzeitstag zu feiern. Aber statt eines rührseeligen alten Paares, kommt ein zerstrittenes Paar, das noch den einen oder anderen Skandal im Gepäck hat. Nichts davon darf an die Öffentlichkeit. Es kommt zu einer turbulenten Handlung. 

Coco Schumann zu Ehren

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 15.02.2018 | 2 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. Unter großer Anteilnahme seiner Fans ist der Swinggitarrist und Holocaust-Überlebende Coco Schumann am 7. Februar auf dem jüdischen Friedhof an der Heerstraße beigesetzt worden. Schumann war am 28. Januar im Alter von 93 Jahren in Schöneberg gestorben. Am 21. Februar 16 Uhr findet eine Gedenkveranstaltung für ihn mit Film sowie Originaltönen und Musik im Rathaus Schöneberg statt: „Na, det bin doch icke“. Coco...

Heller Stift auf dunklem Papier

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 15.02.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Hansabibliothek | Hansaviertel. Das Kulturamt des Bezirks hat das Projekt „Kunst und Kultur am Hansaplatz“ aufgelegt. Am 16. Februar um 17 Uhr beginnt ein dritter „Skizzenspaziergang“ durch das Quartier. Die Künstlerin Doro Petersen begleitet den Rundgang und gibt Tipps beim Einfangen der abendlichen Stimmung mit hellem Stift auf dunklem Papier. Die Veranstaltung will die architektonischen Besonderheiten des Viertels künstlerisch beleuchten....

Preisträger gesucht

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 15.02.2018 | 6 mal gelesen

Berlin: B-Laden | Moabit. Der Verbund für Nachbarschaft und Selbsthilfe in Moabit sucht Kandidaten für den 11. Klara-Franke-Preis für Bürgerengagement. Moabiter sind aufgerufen, ehrenamtlich Engagierte vorzuschlagen, die sich im Kiez für benachteilgte Gruppen, soziale Zwecke oder gute Nachbarschaft einsetzen. Vorschläge können mit Begründung noch bis zum 25. Februar per E-Mail b-laden@lehrter-strasse-berlin.net eingeschickt werden. Die...

1 Bild

Neuer Imkerkurs startet am 18. März im Bienengarten Berlin Charlottenburg

Bienengarten Berlin
Bienengarten Berlin | Westend | am 15.02.2018 | 19 mal gelesen

Berlin: Bienengarten Berlin | Berlin: Bienengarten Berlin Unser Anfängerkurs für Hobbyimker beginnt dieses Jahr am 17.03.2018. Interessierte Bienenfreunde sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Bei Interesse finden Sie alle weiteren Informationen auf unserer Webseite. Erstes Treffen im März Bei diesem Termin stehen das Kennenlernen und das Organisatorische im Vordergrund. Es folgen zwei Termine für die Theoriebausteine, bevor die praktische Arbeit...

3 Bilder

GNTM 2018: Klaudia, Heidi hat heute ein Foto für Dich!

Marcel Adler
Marcel Adler | Friedrichshain | am 15.02.2018 | 1213 mal gelesen

BERLIN / LOS ANGELES: Klaudia Giez aus Berlin ist nicht nur die witzigste Teilnehmerin bei "Germany's next Topmodel", sondern auch seit Jahren ein sinnliches Model. Die 21-Jährige lässt heute die Hüllen fallen. Dafür kriegt Heidi Klum nun mächtig Ärger von jungen Mädchen! Klaudias Witz möbelt die ProSieben Show ordentlich auf. Was wohl Rankin zur frechen Berlinerin sagen wird? In der zweiten Folge von "Germany’s next...

1 Bild

Improvisierte Lesung: Spaß mit Lausch & Jäkel

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Wilmersdorf | am 15.02.2018 | 28 mal gelesen

Berlin: Restaurant Ta Panta Ri | Zu einer außergewöhnliche Veranstaltung laden Dirk Lausch und Thomas Jäkel am Freitag, 22. Februar, ein. Im Restaurant Ta Panta Ri, Düsseldorfer Straße 75, kombinieren die beiden ab 19 Uhr unter Mitwirkung ihres Publikums eine Lesung mit Improvisationskunst. Das Publikum liefert die mitgebrachten Romane, Kurzgeschichten, Schlagertexten, Werbeanzeigen, Liebesgedichte, SMS, Einkaufszettel, Behördenbriefen oder Speisekarten...

Einladung zu Tanz und Tee

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 15.02.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel | Neu-Hohenschönhausen. Zum Tanztee mit Chris lädt am Donnerstag, 22. Februar, um 14 Uhr das Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel, Ribnitzer Straße 1b ein. Der Eintritt kostet inklusive Imbiss sechs Euro. Karten und Infos gibt es unter 92 04 56 64. bm

Märchen über Liebe und Hass

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 15.02.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Galerie 100 | Alt-Hohenschönhausen. Ein Hörspiel zum Zugucken steht am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr auf dem Programm in der Galerie 100, Konrad-Wolf-Straße 99. Unter dem Titel „Blaubart“ präsentieren Christine Marx und Klaus Nothnagel drei Märchen über Liebe und Hass von Charles Perrault. Ortrun Dreyer begleitet die szenische Lesung am Klavier. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt drei Euro. Infos gibt es unter 971 11 03. bm

Solche Typen kennt wohl jeder

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 15.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Charlotte-Treff | Weißensee. „Trommer liest Trommer“ ist der Titel einer Autorenlesung im Charlotte-Treff am 3. März um 19 Uhr. Zu Gast ist der Weißenseer Schauspieler und Schriftsteller Rudolf Trommer. Dieser liest sieben tragikomische Kurzgeschichten. Die handelnden Personen meint jeder zu kennen, so real sind die die Bezüge, die der Autor zum „echten Leben“ herstellt. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis. Anmeldung unter 92 40 72 90 oder...

Neue Ausstellung im Frauenzentrum

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 15.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Frauenzentrum Paula Panke | Pankow. Das Frauenzentrum Paula Panke in der Schulstraße 25 zeigt in seiner neuen Ausstellung Fotografien der beiden polnische Fotografinnen Renata Pazusinska und Gabriella Falana. „Die Unausweichlichkeit des Augenblicks“ nennen die beiden Frauen ihre Ausstellung, in der sie sich dem Thema „Migration und Wahrnehmung“ widmen. Die Schau wird am 28. Februar um 19 Uhr eröffnet. Sie ist nach kurzer Anmeldung unter 48 09 98 46...

Zufallstechniken kennenlernen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 15.02.2018 | 4 mal gelesen

Berlin: Atelier Susanne Kiener | Pankow. Die bildende Künstlerin Susanne Kiener veranstaltet am 24. Februar von 10 bis 14 Uhr einen Workshop „Grafische Zufallstechniken“. Dieser richtet sich an alle, die wie in ihrer Kindheit kreativ arbeiten möchten, ohne vorher schon eine Vorstellung vom Ergebnis ihres künstlerischen Schaffens zu haben. Besonders geeignet sind Zufallstechniken, wenn zwei Personen an einem Kunstwerk arbeiten. Deshalb können sich zu den...

Spaziergang durchs "Städtchen"

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 15.02.2018 | 7 mal gelesen

Niederschönhausen. „Pankow privat – Die einst geschlossene Gesellschaft“ ist das Thema eines Spaziergangs, den „Stattreisen Berlin“ anbietet. Treffpunkt ist am 25. Februar um 14 Uhr auf dem Pankower Bahnhofsvorplatz. Von dort aus geht es Richtung Schloss Schönhausen und zum Majakowskiring. Die Teilnehmer erfahren mehr über das „Städtchen“, in dem in den Anfangsjahren der DDR Prominente aus Politik, Kultur und Gesellschaft...

Bach, Brahms, Beethoven

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 15.02.2018 | 4 mal gelesen

Berlin: Schloss Britz | Britz. Werke von Bach, Beethoven und Brahms stehen Sonnabend, 17. Februar, um 19 Uhr auf dem Spielplan im Schloss Britz, Alt-Britz 73. Mitwirkende sind Hans-Joachim Scheitzbach am Violoncello und Alexander Vitlin von der Staatsoper Berlin am Klavier. Eine Eintrittskarte kostet 14, ermäßigt neun Euro. Auskünfte unter 60 97 92 30. sus

1 Bild

Renaissance-Theater zeigt "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 15.02.2018 | 376 mal gelesen

Berlin: Renaissance Theater | Das Renaissance-Theater feiert am Sonntag, 18. Februar, die Premiere des Stückes "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" von Edward Albee, auf Deutsch von Alissa und Martin Walser. Es ist das wohl bekannteste Werk des Ende 2016 verstorbenen Autors. Seit der Uraufführung 1962 gilt das Stück über die legendäre nächtliche Party von Martha, George, Nick und Süße als Klassiker. Ab 18 Uhr geht unter der Regie von Torsten...

Geschichten über mutige Frauen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 15.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Martin-Luther-King Kirche | Gropiusstadt. „Die leuchtenden Länder“: So ist die Soiree überschrieben, die Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr in der Martin-Luther-King-Kirche, Martin-Luther-King-Weg 6, stattfindet. Bei der musikalischen Lesung erzählt Autor Armin Strohmeyer Geschichten von mutigen und abenteuerlustigen Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts. Für die musikalische Untermalung sorgen Blockflötenspieler Peter Warlick und das Ensemble...

3 Bilder

Der Postillon im Posthorn erinnert an die Anfänge der Marzahner Promenade

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 14.02.2018 | 63 mal gelesen

Auf dem heutigen Busbahnhof Marzahn steht eine Sandsteinsäule. Die meisten Passanten gehen achtlos daran vorüber. Wer aber genauer hinschaut, kommt schnell darauf, worum es sich handelt. Es ist die sogenannte Postsäule oder genauer die „Postschneckenstele“. Sie wurde 1989 von dem Bildhauer Nikolaus Bode aus Elbsandstein gehauen und mit kleinen Bronzeplastiken ausgestattet. Neben einer Schnecke ist eine berittene...

Künstler können Projektanträge stellen: Dezentrale Kulturarbeit

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 14.02.2018 | 7 mal gelesen

Noch bis zum 28. Februar können sich Künstler um Förderung aus Mitteln der Dezentralen Kulturarbeit bewerben. Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) lädt Künstler ein, bis zum 28. Februar ihre Projektanträge aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Literatur beim Bezirksamt Reinickendorf, Amt für Weiterbildung und Kultur, Interne Dienste/Fachbereich Kunst und Geschichte, Buddestraße 21,...

Besuch der Sternwarte

Berit Müller
Berit Müller | Neu-Hohenschönhausen | am 14.02.2018 | 5 mal gelesen

Neu-Hohenschönhausen. „Kiezlüt’ unterwegs“ heißt es wieder am Dienstag, 27. Februar, mit dem Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen (VAV). Auf dem Programm steht diesmal ein Besuch der Archenhold-Sternwarte in Treptow. Wie sind Mond und Erde entstanden? Warum hat der Mond auf seiner Oberfläche Krater? Wie schwer wären Menschen auf dem Mars oder Jupiter? Wie entstehen Schwarze Löcher im Weltraum? Diese und andere...

Höhlen-Trödel-Markt

Barbara Hoemberg
Barbara Hoemberg | Prenzlauer Berg | am 14.02.2018 | 8 mal gelesen

Berlin: Bremer Höhle | Dieser kleine, aber feine Höhlen-Trödel-Markt mit Marktcafé „Kaffeeklatsch“ findet bereits zum vierten mal in dem Gemeinschaftsraum der Bremer Höhe statt. Am Sonntag, den 18. Februar 2018 von 13 – 17 Uhr in der Bremer Höhle, Buchholzer Str. 16 gibt es wieder die Möglichkeit in nachbarschaftlicher Atmosphäre zu stöbern und bei Kaffee & Kuchen das Neuste aus dem Kiez auszutauschen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen...

1 Bild

... one night in kreuzberg ...

Johannes Hauser
Johannes Hauser | Wilmersdorf | am 14.02.2018 | 27 mal gelesen

Berlin: Delhi 6 | Schnappschuss

1 Bild

Gratisrollenspieltag 2018

Irrlicht e.V.
Irrlicht e.V. | Alt-Treptow | am 14.02.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: WeltenSchmiede | Rollenspiel? Was ist das und macht das Spaß? Die Antwort darauf und Eure weiteren Fragen, möchten wir Euch am Gratisrollenspieltag geben. In der WeltenSchmiede gibt es zu diesem Tag verschiedenste Rollenspielrunden, an denen Ihr teilnehmen und das Rollenspiel kennenlernen könnt. Ob Ihr Neuling, oder alter Hase seid ist dabei ganz egal. Erklärt und vorgestellt werden die Systeme von unseren Spielleitern, die sich auf...

5 Bilder

In der Bismarckstraße stand eins der modernsten Kinos der Stadt

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 14.02.2018 | 597 mal gelesen

Berlin: Bismarckstraße | Dass dem besonderen und künstlerischen Film ein eigenes Haus zur Verfügung gestellt wird, war schon immer ein seltener Vorgang. Aber in Steglitz, genauer in der Bismarckstraße 69, wurde dem besonderen Film sogar extra ein Kino gebaut: Das Lichtspieltheater „allegro“. Es entstand als „Haus der Filmkunst“ im Jahr 1957. Errichten ließen es die Arthur-Ludwig-Theaterbetriebe gleich neben dem Apollo, das zum gleichen...

App führt durch Ausstellung im Bode-Museum

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Mitte | am 14.02.2018 | 29 mal gelesen

Berlin: Bode-Museum | Mit dem Handy in der Hand durch das Museum? In der Sonderausstellung „Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum“ kein Problem, sondern ein neues Angebot der Staatlichen Museen zu Berlin. Die Besucher können sich die kostenlose App über den Google Play Store und dem Apple App Store auf das Handy laden oder vor Ort auf einem Leihgerät nutzen. So lassen sich je nach Interesse eigene Touren durch das Museum...