Schüler der Beethoven-Schule siegt beim Bundeswettbewerb Mathematik

Lankwitz. Felix Schremmer von der Beethoven-Oberschule in Lankwitz ist einer von zwei Berliner Schülern, der sich im Finale des Bundeswettbewerbs Mathematik den Bundessieg gesichert hat. In der Endrunde im hessischen Schmitten setzte sich der 18-Jährige gegen eine starke Konkurrenz durch.

Sie sind Deutschlands Mathe-Meister: 15 Schüler holten den Bundessieg im Bundeswettbewerb Mathematik. Über 1200 Jugendliche aus ganz Deutschland hatten sich 2014 an dem anspruchsvollen Wettbewerb beteiligt. 47 von ihnen qualifizierten sich für das Finale, das in der ersten Februarwoche im hessischen Schmitten stattfand. Darunter auch der Lankwitzer Schüler Felix Schremmer, der sich auch in der Endrunde durchsetzen konnte.

Felix wird nun in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Zusätzlich erhält er die Chance, in den Sommerferien am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn mit nationalen und internationalen Spitzenmathematikern zu forschen.

Bei einem Kolloquium im Martin-Niemöller-Haus in Schmitten im Taunus mussten sich die Finalisten im Gespräch mit Mathematik-Profis aus Schule und Hochschule als Problemlöser bewähren. Die überzeugendsten Teilnehmer wurden anschließend von der Fach-Jury als Bundessieger gekürt. "Die Bundessieger haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie über vielfältige mathematische Fähigkeiten und die nötige Kreativität verfügen" sagt Hanns-Heinrich Langmann, Leiter des Bundeswettbewerbs Mathematik. "Die Auszeichnung wird sie anspornen, sich weiter intensiv mit Mathematik zu beschäftigen" 


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.