FDP setzt sich für Bäume im Leonorenpark ein

Berlin: Haus Leonore |

Lankwitz. Nach der Fällaktion im so genannten Leonorenpark sind noch viele Bäume erhalten geblieben. Die FDP-Fraktion will sie während des bevorstehenden Wohnungsbaus unter besonderen Schutz gestellt sehen.

In einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung fordert die FDP das Bezirksamt auf, durch regelmäßige Kontrollen sicherzustellen, dass die Bäume während der Bauarbeiten keinen Schaden nehmen. Auf dem parkähnlichen Gelände hinter dem Vivantes-Pflegeheim „Haus Leonore“ mussten im Februar an die 200 Bäume gefällt werden, um hier eine mobile Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) errichten zu können. Der Protest der Anwohner gegen die Fällungen blieb letztlich ohne Erfolg. Die erhalten gebliebenen Bäume sollen nun nicht noch durch die Bauarbeiten beschädigt werden, begründet die Fraktion ihren Antrag. Zudem ersucht die Fraktion in dem Antrag das Bezirksamt, die Ausgleichsmaßnahmen für die gefällten Bäume soweit wie möglich in unmittelbarer Nähe des Parks zu gewährleisten. Die Anwohner sollen im Auftrag der BVV per Postwurfsendung über die geplanten Standorte informiert werden. Der FDP-Antrag ist zunächst in die Ausschüsse für Haushalt und Umwelt überwiesen worden. KaR
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.