Die Polizei berät und codiert Fahrräder

Lankwitz. Im Rahmen der Aktion "Leichte Beute schwer gemacht" bieten Beamte des Polizeiabschnitts 46 am Freitag, 2. August, das Codieren von Fahrrädern an.

Am Informationsstand in der Leonorenstraße 70 werden von 9.30 bis 14 Uhr Fahrräder mit einer individuellen Nummer codiert. Die in den Rahmen gefräste Nummer macht das Fahrrad für Diebe weniger attraktiv. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, benötigt einen Kaufbeleg oder einen anderen Eigentumsnachweis und den Personalausweis. Jugendliche müssen zusätzlich eine Einverständniserklärung der Eltern vorlegen. Die Codierung ist kostenlos. Bei ihrer Aktion "Leichte Beute schwer gemacht" informieren die Beamten bis 4. Oktober jeden ersten Freitag im Monat am Rathaus Lankwitz auch darüber, wie man sich vor Taschendieben, Betrügern und Einbrechern schützen kann. Weitere Hinweise gibt es auch im Internet unter www.polizei.berlin.de in den Bereichen Service oder Prävention.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.