Fest angestellte Ärztin im Haus

Das Sanatorium West in Berlin-Lankwitz.
Wer in einer Pflegeeinrichtung wohnt, möchte nicht nur fürsorglich gepflegt werden, sondern auch eine hervorragende ärztliche Betreuung sichergestellt haben. Die Erfahrung hat gezeigt: Bewohner, Angehörige und Pflegeheime sind mit der medizinischen Versorgungsqualität zufriedener, wenn das Pflegeheim einen fest angestellten Arzt im Haus hat. Doch nur die wenigsten Pflegeheime können das anbieten. Eines davon ist das Sanatorium West in Lankwitz, das als erste Berliner Pflegeeinrichtung eine kassenärztliche Zulassung erhalten hat. Mit Dr. Angela Herzog arbeitet eine Fachärztin für Allgemeinmedizin und Geriatrie in Vollzeit und fester Anstellung im Haus, die sich ausschließlich um die Bewohner kümmert. "Selbstverständlich besteht für jeden Bewohner freie Arztwahl, doch viele schätzen den zusätzlichen Service, immer einen Arzt in der Nähe zu haben, der sie kennt und medizinische Probleme rasch einschätzen kann. Durch die qualitativ hochwertige Versorgung können Krankenhausaufhalte in vielen Fällen vermieden werden", sagt Leiterin Carola Focke.

Das Sanatorium West ist eine stationäre Pflegeeinrichtung, mit über 180 Pflegeplätzen in Ein- und Zweibettzimmern. Die Pflegeeinrichtung ist TÜVmed zertifiziert, mit dem BIVA-Signet "Grüner Haken" für Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet und in den letzten drei Jahren jeweils mit der MDK-Bestnote 1,0 bewertet worden.

Kontakt: Carola Focke (Leiterin), Dessauerstraße 1, 12249 Berlin-Lankwitz; 030/ 77 30 20, sw@familie-franke.de, www.sanatorium-west.de.

Veranstaltungstipp: Das Sanatorium West lädt alle Interessierten herzlich zu seinem Oktoberfest am Freitag, 27. September, von 14 bis 18 Uhr in die Dessauerstraße1 ein, mit echten bayerischen Schmankerln, Kirmesattraktionen und stimmungsvoller Musik. Der Eintritt ist frei.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden