"Sitz", "Platz" und "Fuß" beim Super-Dog

Lankwitz. Der Verein für Schutz- und Begleithundesport Berlin (VSB) veranstaltet am Sonntag, 14. September, ab 9 Uhr, auf seinem Übungsgelände am Edenkobener Weg 77 das neue Freizeitvergnügen Super Dog.

"Sitz", "Platz", "Bleib" und "Fuß" - diese Kommandos sollte jeder Hund können der eine Hundeschule oder Hundesportverein besucht hat. Wie sieht es aber mit diesen Grundkommandos und dem Grundgehorsam in ungewohnten Situationen aus?

Da können Hund und Herrchen mitunter ganz schön ins Schwitzen kommen. Deshalb hat der VSB den Super-Dog ins Leben gerufen. Hier können Hundebesitzer und ihre Vierbeiner üben, sich in Alltagssituationen zurechtzufinden.

Die Teilnehmer testen sich nicht nur in den Disziplinen Unterordnung, Agility und Obedience. Zum Super-Dog gehören auch ein Labyrinth, durch das man den Hund schicken muss oder ein Agility-Parcour, bei dem die Hindernisse aus Menschen bestehen. Außerdem dürfen die Hunde zeigen, wie gut sie sich abrufen lassen, wenn links und rechts von ihnen volle Futternäpfe stehen oder auch wie still sie halten, wenn sie verkleidet werden oder Herrchen oder Frauchen über Hürden springt.

Das Besondere am Super-Dog ist jedoch, dass außer den Organisatoren keiner weiß, welche Übungen es geben wird. Deshalb wird auch nicht verraten, was auf dem Programm steht. Nur so viel: Das Hund-Mensch-Team muss sich in Fächern wie Mathematik, Naturwissenschaften oder auch Kunst mit anderen messen.

Hundebesitzer und solche, die es werden wollen, sind eingeladen, eine neue Freizeitbeschäftigung für sich und den Vierbeiner zu entdecken sowie den Verein kennenzulernen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.