Bei Preussen ist der Wurm drin

Lankwitz. Berlin-Ligist BFC Preussen ist am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel beim Nordberliner SC nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Zwar fehlten mit Abou-Chaker, Reiß, Capolei, Jacobeit, Aslan und Shuleta einige wichtige Spieler, dennoch haderte BFC-Trainer Timo Szumnarski mit der Leistung seiner Elf: „Momentan ist bei uns einfach der Wurm drin, aber wir müssen weiter kontinuierlich arbeiten und dann kommen die Erfolgserlebnisse von ganz allein.“

Ein solches können die Preussen am Sonntag im Pokal beim SV Hürriyet Burgund (14.15 Uhr, Stralsunder Straße) erreichen. Eine Woche später geht es im Berlin-Liga-Alltag weiter, wenn der VfB Hermsdorf im Preussen-Stadion gastiert.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.