BFC Preussen: Zwei Treffer von Shuleta

Lankwitz. Das Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim Schlusslicht Köpenicker SC ist für den Berlin-Ligisten BFC Preussen zu einer klaren Angelegenheit geworden. Die Mannschaft von Trainer Levent Selim gewann souverän 4:0 (2:0).

Den Unterschied machte dabei Arber Shuleta aus. Der offensive Mittelfeldspieler brachte sein Team mit den Toren zum 1:0 und 2:0 (9. und 42. Minute) auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der eingewechselte Rommel Abou-Chaker auf 3:0 (77.), ehe Damir Coric den Schlusspunkt zum 4:0 setzte (88.). Selim, unter dessen Regie der BFC Preussen noch immer ungeschlagen ist, war zufrieden damit, kein Gegentor kassiert zu haben.

Am Sonntag geht es im Pokal-Wettbewerb weiter. Gegen den Landesligisten SC Gatow ist der BFC Favorit (12 Uhr, Preussen-Stadion). Eine Woche später kommt es in der Berlin-Liga zum Kräftemessen mit dem Spitzenteam SV Tasmania.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.