Preussen unterliegt Berliner SC

Lankwitz. Im Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim Berliner SC musste die Mannschaft von Trainer Andreas Mittelstädt eine 0:1 (0:0)-Niederlage hinnehmen. In einer harten und intensiven, keineswegs aber unfairen Partie verdienten sich die Hausherren den Sieg, weil sie mehr investierten. In der 83. Minute war es Schiller, der für den entscheidenden Treffer verantwortlich zeichnete. „Mit der englischen Härte hat uns der BSC den Schneid abgekauft“, sagte Preussens Co-Trainer Nikolai Klarkowski.

Nächstes Berlin-Liga-Spiel: Sonnabend gegen die Reserve des BFC Dynamo (14 Uhr, Kunstrasenplatz im Preussen-Stadion).

AK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.